ZITRONIGER OFEN-BROKKOLI

Ofen-Brokkoli

Wer von Euch sagen kann, dass er keinen Brokkoli mag, sollte diesem hier definitiv eine Chance geben. Und alle anderen sowieso! Ich habe schon oft die Erfahrung gemacht, dass Gemüse aus dem Ofen einfach viel besser schmeckt, als aus dem Kochtopf. Aber bei Brokkoli ist der Unterschied immens. Er wird im Backofen richtig crispy und könnte fast schon als Fingerfood durchgehen. Flynn gehört absolut nicht zu den Brokkoli-Anhängern dieser Welt, aber diese Version hier fand er tatsächlich super. Wer hätte das gedacht?!

Ofen-Brokkoli-2Ofen-Brokkoli-3Ofen-Brokkoli-10Ofen-Brokkoli-12Ofen-Brokkoli-20Ofen-Brokkoli-21Ofen-Brokkoli-28Ofen-Brokkoli-31Ofen-Brokkoli-39Ofen-Brokkoli-45Ofen-Brokkoli-54

ZITRONIGER OFEN-BROKKOLI
Vorbereitungszeit: 
Kochzeit: 
Insgesamt: 
 
Zutaten
  • 1 Brokkoli
  • ½ Zitrone
  • 3 EL Olivenöl
  • etwas Salz
  • etwas Parmesankäse
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  2. Den Brokkoli waschen und sehr gut abtrocknen. Nun in kleine mundgerechte Stücke schneiden.
  3. Den Saft der Zitrone mit dem Olivenöl vermengen und den Brokkoli damit marinieren.
  4. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den marinierten Brokkoli darauf verteilen. Anschließend für ca. 20 Minuten im Backofen backen, bis der Brokkoli goldbraun und knusprig ist.
  5. Den Parmesankäse mit einem Messer in feine Scheiben schneiden und mit den Händen zu kleinen Flakes zerbröseln.
  6. Den fertigen Brokkoli salzen und mit den Parmesanflakes bestreuen.
Hinweis
Glutenfrei

*Nicht wundern: Der Brokkoli sieht am Ende der Garzeit fast verbrannt aus. Das gehört so und macht Ihn so lecker knusprig!

 

Facebook0Twitter0Pinterest99

Comments

  1. Silvia says

    Ah, ich liebe Brokkoli und kann deine Erfahrung, was Gemüse aus dem Backofen betrifft, in Bezug auf Spargel nur bestätigen. Probiere das mit dem Brokkoli gerne mal aus.

    Kannst du was dazu sagen, wie das mit den Nährwerten des Gemüse verhält, wenn es im Backofen zubereitet wird? “Sieht fast verbrannt aus” klingt ein bisschen nach totgebacken. ;)

    Danke und LG

  2. Annette Eisenhardt says

    Die Rezepte klingen sehr lecker. Wwerde das eine oder andere in den nächsten Tagen gleich ausprobieren.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Rate this recipe: