SOBANUDELN MIT ERDNUSSSAUCE

Sobanudeln mit Erdnusssauce

Heute nur ganz kurz, denn Flynn und ich sind der Sommerhitze Berlins entflohen und an die Nordsee gefahren. Uns ruft das Meer, der Strand und vor allem ruft mich gerade Flynn, der endlich los möchte!

Aber ich gehe nicht in den Urlaub ohne etwas Schönes vorbereitet zu haben! Heute gibt es leichte Sobanudeln mit einem Dressing aus Erdnussbutter, Sojasauce und Ingwer, zusammen mit Gurken- und Karottenstreifen! Alles zusammen ergibt eine frische Sommermahlzeit. Ich hoffe es gefällt euch! Wenn uns jemand sucht, wir sind am Strand!

Sobanudeln mit ErdnusssauceSobanudeln mit Erdnusssauce Sobanudeln mit Erdnusssauce Sobanudeln_mit_Erdnusssauce_4 Sobanudeln mit Erdnusssauce Sobanudeln mit Erdnusssauce Sobanudeln mit Erdnusssauce Sobanudeln mit Erdnusssauce

SOBANUDELN MIT ERDNUSSSAUCE
Vorbereitungszeit: 
Kochzeit: 
Insgesamt: 
Menge: 4 Portionen
 
Zutaten
  • 200 g Sobanudeln
  • 3 EL Erdnussbutter
  • 2 EL Sojasauce + etwas mehr zum Servieren
  • 1 TL Fischsauce
  • 1 Limette
  • 1 Stck. Ingwer (etwa Daumengroß)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2-3 Frühlingszwiebeln
  • 3 Karotten
  • ½ Salatgurke
Zubereitung
  1. Die Karotten schälen und in feine Stifte schneiden.
  2. Etwas Wasser zum Kochen bringen und die Sobanudeln für 2 Minuten kochen. Nun die Karotten mit dazugeben und für eine weitere Minute kochen. Alles zusammen abgießen.
  3. Den Ingwer und den Knoblauch schälen. Beides mit einer feinen Reibe reiben.
  4. Die Erdnussbutter mit der Sojasauce, der Fischsauce und dem Saft einer Limette verrühren. Den geriebenen Knoblauch und Ingwer dazugeben und gut verrühren.
  5. Die Gurke waschen und in feine Stifte schneiden.
  6. Die Erdnusssauce und die Gurkenstifte zu den Sobanudeln geben und alles gut miteinander vermengen.
  7. Die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden und über die Sobanudeln geben.
  8. Mit etwas Sajasauce servieren. Kann lauwarm oder kalt gegessen werden!
Hinweis
Glutenfrei
Laktosefrei
Vegan

*Weil ich dieses Rezpet für kleine Kinder gemacht habe, kann es einem Erwachsenem etwas mild vorkommen. Einfach etwas mehr Sojasauce zugeben und etwas Chili!

 

Facebook0Twitter0Pinterest0

Comments

  1. Ludmila says

    Das Dressing schmeckt gigantisch. Ich hatte zwar keine Erdnussbutter, aber ich habe kurzerhand improvisiert und einfach Erdnüsse zusammen mit ein wenig Erdnussöl zu einer cremigen Paste verarbeitet.

  2. Cindy says

    Hallo,

    hab schon ähnliche Rezepte gekocht und mag das SEHR! Heute kommt dieses dann an die Reihe.
    Nur eine kleine Anmerkung, das Rezept ist eigentlich nicht vegan wegen der Fischsauce ;)

    Mit besten Grüßen,
    Cindy

Trackbacks

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Rate this recipe: