PASTINAKEN ERBSEN BREI

Pastinake Erbse

Für sein Baby frisch zu kochen, ist gar nicht so aufwendig, wie es sich manch einer vorstellen mag. Dieser Brei hier ist im Handumdrehen vorbereitet und ergibt gleich 3 Portionen. Wer einmal selber einen Gemüsebrei aus dem Glas probiert hat weiß, dass er weder nach Erbse noch nach Pastinake schmeckt, auch wenn es auf der Verpackung stehen mag. Und ich frage mich, wenn schon der Geschmack nicht mehr vorhanden ist, wie können dann noch natürliche Nährstoffe drinnen sein? Ich bin da etwas kritisch und habe deshalb versucht, so viel wie möglich frisch zu kochen. Natürlich gab es auch bei mir die ein oder andere Situation, in der ich mich sehr über die Erfindung eines Babygläschens gefreut habe. Denn Flynn hatte eine Phase, in der er frisch gekochtes Essen nicht einmal probieren wollte. Und da ist er bei weitem nicht das einzige Kind. Ich habe das schon häufig auch von anderen Eltern gehört. Also muss doch irgendetwas in diesen Gläsern beigemischt sein, was die Babys toll finden. Glutamate? Salz? Ich weiß es nicht. Und genau aus dieser Ungewissheit heraus, gehörte das Babygläschen bei uns zu den Ausnahmen. Ich wollte, dass Flynn den vollen Geschmack seiner Mahlzeit kennenlernt und natürlich wollte ich die Gewissheit, dass er mit ausreichend Vitaminen, Mineralien und Co. versorgt ist und nicht noch mit irgendwelchen Zusatzstoffen. Und weil ich aber, genau wie jede andere Mutter, nicht unendlich viel Zeit habe, jede einzelne Erbse aus ihrer Hülse zu puhlen, finde ich es auch vollkommen in Ordnung, auf TK-Produkte zurückzugreifen. Denn diese haben nachweislich immer noch mehr enthaltene Nährstoffe als ein eingekochtes, für Monate haltbar gemachtes, Gemüsepüree aus dem Glas. Und so treffen bei diesem Brei süße Erbsen (ich habe tiefgekühlte genommen) und Pastinake auf Kartoffeln und ergeben zusammen einen cremigen Brei voller Geschmack und natürlicher Nährstoffe!

Pastinake ErbsePastinake Erbse Pastinake_Kartoffel_Erbsen_Brei_6 Pastinake_Kartoffel_Erbsen_Brei_7 Pastinake_Kartoffel_Erbsen_Brei_8

PASTINAKEN ERBSEN BREI
Vorbereitungszeit: 
Kochzeit: 
Insgesamt: 
Menge: ca. 500 g Brei | 2-3 Portionen
 
Zutaten
  • 1 Pastinake
  • 60 g TK Erbsen
  • 2 Kartoffeln
  • 1 TL Butter oder Rapsöl
Zubereitung
  1. Die Pastinake und die Kartoffeln schälen und würfeln.
  2. Anschließend alles zusammen mit den Erbsen in einen Kochtopf geben und mit soviel Wasser befüllen, dass das Gemüse gerade bedeckt ist.
  3. Für 15 min köcheln lassen und anschließend pürieren (das Wasser nicht abgießen!).
  4. Einen TL Butter oder Rapsöl dazugeben und gut umrühren.
  5. Der Brei hält sich 3 Tage im Kühlschrank, oder bis zu 4 Monate im Eisfach.
Hinweis
Glutenfrei
Laktosefrei (ohne Butter)
Vegan (ohne Butter)

 

Facebook0Twitter0Pinterest103

Comments

  1. Stina says

    Vielen Dank für dieses Rezept. Mein kleines breimüdes Drachenbaby konnte dem Duft von Erbsen und der ansprechenden Farbe selten widerstehen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Rate this recipe: