PAPRIKA-COUSCOUS-SALAT

Paprika-Couscous-Salat

Ständig sieht man irgendjemanden mit einem Couscous befüllten Plastikbecher durch die Straßen rennen. Es scheint irgendwie das gesunde Fast-Food geworden zu sein. Man bekommt ihn inzwischen überall – ob beim Bäcker, im Supermarkt oder im Imbiss. Jeder bietet diesen Salat an. Immer in kleinen Plastikbechern. Dazu gibts dann meistens noch eine Plastikgabel. Wer Glück hat, bekommt auch einen Löffel. Ich glaube, wenn die Leute wüssten, wie unglaublich einfach es ist, diesen Salat zuzubereiten und wie günstig noch dazu, man würde statt der Plastikbecher nur noch Tupperdosen auf der Starße sehen, weil sich jeder seinen Salat von zu Hause mitbrinen würde. Für den Preis von einem Salat da draußen, gibt es zu Hause bestimmt 6 Portionen! Und in 15 Minuten ist die Sache geritzt! Ich hätte ihn auch “Easy-Peasy-super-günstig-und-lecker-Couscous-Salat” nennen können. Mh. Das bringt die Sache in jedem Fall auf den Punkt. Ich denke über die Namensgebung nochmal nach!

Paprika-Couscous-Salat Paprika-Couscous-Salat Paprika-Couscous-Salat Paprika-Couscous-Salat Paprika-Couscous-Salat Paprika-Couscous-Salat Paprika-Couscous-Salat Paprika-Couscous-Salat Paprika-Couscous-Salat Paprika-Couscous-Salat Paprika-Couscous-Salat

PAPRIKA-COUSCOUS-SALAT
Vorbereitungszeit: 
Kochzeit: 
Insgesamt: 
Menge: 6-8 Portionen
 
Zutaten
  • 250 g Couscous
  • 1 EL Paprikamark
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Zitrone
  • 30 g Petersilie
  • 5 Kirschtomaten
  • 2 große Paprika oder 5 kleine
  • 3 Lauchzwiebeln
Zubereitung
  1. Den Couscous in eine große Schüssel geben. 500 ml Wasser zum Kochen bringen und den Couscous damit übergießen. Die Schüssel mit Frischhaltefolie überziehen und den Couscous ür 15 Minuten ziehen lassen.
  2. In der Zwischenzeit die Paprika und die Kirschtomaten in kleine Würfel schneiden.
  3. Die Lauchzwiebel in feine Ringe schneiden. Die Petersilie hacken.
  4. Nun das Paprikamark zu dem Couscous geben, genauso wie das Olivenöl und den Saft einer Zitrone. Alles gut vermengen.
  5. Nun kommt das Gemüse und die Petersilie dazu. Wieder alles gut verrühren und servieren.
Hinweis
Laktosefrei
Vegan

 

Facebook0Twitter0Pinterest4654

Comments

  1. Selina says

    Super leckeres Rezept! Genaus so bereite ich seit Jahren mein Standard Salat für jedes Grillfest zu. Die klassische Variante mit Minze ist überhaupt nicht mein Geschmack, daher freut es mich, dass Du es auch abgewandelt hast.

  2. Stefanie says

    Ja – haha – genauso ist es! :-D Hab mir neulich beim Anblick der Fertig-Salate genau das gleiche gedacht und dadurch motiviert ein paar schöne To-Go-Dosen besorgt, die es zusammen mit deinem Rezept jetzt ganz locker mit den gekauften Salaten aufnehmen können! Danke dafür!!

  3. Lina says

    Tolles Rezept! Habe bisher immer nur die klassische Taboulé-Variante gemacht, aber diese hier kam zum Silvester-Buffet mindestens genauso gut an. Da ich kein Paprikamark bekommen konnte, habe ich je einen Esslöffel Tomatenmark und Ajvar benutzt und dafür das Öl weggelassen.

  4. Karina Radtke says

    Prima Rezept, ich hab noch eine Dose Kichererbsen dazu gegeben, das gibt etwas mehr Biss.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Rate this recipe: