OFENKÜRBIS

Ofenkürbis_6

Neulich durfte ich Gast auf einer wunder-wunder-wunderschönen Hochzeit sein! Es war eine ganz toller Tag, in einer ganz tollen Location und zur Krönung gab es auch noch ganz tolles Essen! Es wurde gegrillt und es gab eine ganze Menge vegetarischer Salate, Dips und gegrilltes Gemüse. Ich war begeistert vom gegrillten Kürbis, den ich zusammen mit einem Basilikumpesto gegessen habe. Ich fand diese Kombination so spektakulär, dass ich den ganzen Abend immer wieder am Grillbuffet vorbeigeschlichen bin, um mir noch so ein Kürbisteil in den Mund zu schieben. Seit diesem Tag denke ich ständig an Kürbisspalten aus dem Ofen und dazu Basilikumpesto. Nun war es endlich an der Zeit ihn zu machen. Und ich bin immer noch ganz hin und weg. So simpel und so gut!

Ofenkürbis_1 Ofenkürbis_2 Ofenkürbis_3 Ofenkürbis_4 Ofenkürbis_5 Ofenkürbis_7 Ofenkürbis_8

OFENKÜRBIS
 
Zutaten
  • 1 Hokkaidokürbis
  • 3 EL Olivenöl
  • ⅓ TL Salz
  • Basilikumpesto
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen.
  2. Den Kürbis waschen, vierteln und die Kerne entfernen. Anschließend in fingerdicke Streifen schneiden.
  3. Die Kürbisstreifen auf ein, mit Backpapier ausgelgtes, Backblech legen und mit dem Olivenöl beträufeln. Das Salz gleichmäßig über den Kürbis streuen.
  4. Im Backofen für ca. 30 Minuten backen und mit Basilikumpesto servieren.
Hinweis
Glutenfrei

Das Rezept zum Basilikumpesto gibt es hier.

Facebook0Twitter0Pinterest27

Comments

  1. Elisabeth Crawley says

    hallo, ich mag deine Rezepte und probiere auch etliches aus. Bei dem Kürbis aus dem Ofen von ehute, was passiert mit der Schale? Ißt man die mit? Liebe Grüße. Elisabeth

    • Maria says

      Die Schale des Hokkaidos kann man mitessen :) Und diese wird im Ofen auch mit weich.

      Aus diesem Kürbis lässt sich auch eine super leckere Suppe machen ;)

  2. Aleksandra Hilt says

    Kalorienärmer als Pesto, aber nicht weniger lecker: Ein Quark-Kräuter-Dip. Ich finde Koriander derzeit ziemlich lecker dazu, aber man kann auch andere Kräuter nehmen.

  3. Jaqueline says

    Ofenkürbis ist super und bekommt noch einen zusätzlichen Kick wenn man ihn vorher mit einer Paste aus gestoßenem Knoblauch und Fenchelsamen mariniert (also einfach ins Olivenöl rühren). Das ist wirklich super lecker!

  4. says

    Ofenkürbis kannte ich bereits, aber die Kombination mit dem Pesto ist grandios! Sehr, sehr lecker. Und so hab ich mich das erste Mal an einem Pesto versucht. Vielen Dank für den Tipp!

  5. says

    Dass du da ständig noch einmal Nachschub holen musstest, kann ich gut verstehen.
    Kürbis ist ja auch so unglaublich lecker, ich bin richtig verliebt in letzter Zeit. Und Pesto ist ja auch voll super, da kann beides zusammen ja nur der Himmel auf Erden sein!
    Danke fürs Teilen, das wird demnächst mal ausprobiert.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Rate this recipe: