MEDITERRANER QUINOASALAT

Mediterraner Quinoasalat

Quinoa – das Urkorn der Inkas! Schon seit 6500 Jahren wird Quinoa kultiviert und hat in den Hochebenen der Andenländern überlebt. Für eine lange Zeit ist es in Vergessenheit geraten. Aber momentan erlebt es sein Comeback! Ich habe es auch erst vor ungefähr 2 Jahren kennengelernt und bin schlichtweg begeistert von diesem Korn! Es ist sehr eiweißreich und enthält eine Menge Aminosäuren, ungesättigte Fettsäuren, reichlich Mineralstoffe und viele Vitamine. Und was auch interessant ist, es enthält kein Gluten! Obwohl es ein reines Eiweiß ist, hat man irgendwie trotzdem das Gefühl Kohlenhydrate zu essen.

Dieser mediterrane Salat war das allererste was ich vor 2 Jahren mit dem Quinoa gekocht habe. Und bis zum heutigen Tage habe ich ihn unzählige Male gemacht. Flynn hat Ihn auch schon sehr früh gegessen. Ich glaube, es war sogar eines der ersten Gerichte, die er nach seiner Breizeit bekommen hat. Ich habe es für ihn damals natürlich nicht so gewürzt, wie die heutige Version. Aber von der Grundidee war es dasselbe. Wir essen den Salat gerne als komplette Mahlzeit, aber ich finde ihn auch perfekt als Beilage zum Grillen. Die Zitrone und der Koriander machen das ganze irgendwie frisch und erinnern mich an schöne, laue Sommerabende. Hach Sommer… hoffentlich bist du bald da!

Mediterraner Quinoasalat Quinoa_Mediterran_2 Quinoa_Mediterran_4 Quinoa_Mediterran_5 Quinoa_Mediterran_6 Quinoa_Mediterran_9 Quinoa_Mediterran_7

Mediterraner Quinoasalat
Vorbereitungszeit: 
Kochzeit: 
Insgesamt: 
Menge: 2 Portionen
 
Zutaten
  • 120 g Quinoa
  • 1 Zucchini
  • 1 Aubergine
  • 1 Paprika
  • 8 Kirschtomaten
  • 150 g Mozzarella
  • 1 Bund Koriander
  • 1 Zitrone
  • 3 EL Olivenöl
  • ½ TL Salz
  • 12 Umdrehungen Pfeffer
Zubereitung
  1. Den Quinoa mit 250 ml Wasser in einen Kochtopf geben und zum kochen bringen. Für ca. 20 min garen. Das Wasser sollte am Ende ‘verschwunden’ sein. Den fertigen Quinoa in eine große Schüssel geben und zur Seite stellen.
  2. Die Zucchini, die Aubergine und die Paprika waschen und in kleine Würfel schneiden.
  3. Eine Pfanne erhitzen und das Olivenöl hineingeben. Nun das kleingewürfelte Gemüse in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze für ca. 5 min braten. Dabei das Gemüse häufig in Bewegung halten und umrühren. Das Gemüse salzen und pfeffern und nochmal alles gut umrühren. Das fertige Gemüse zu dem Quinoa geben und etwas abkühlen lassen.
  4. Die Kirschtomaten waschen und in kleine Würfel schneiden. Den Mozzarella ebenfalls in kleine Würfel schneiden.
  5. Den Koriander fein hacken.
  6. Nun die Tomaten, den Mozzarella, sowie den Koriander zu der Quinoa-Gemüsemischung geben.
  7. Den Saft einer halben Zitrone rüberträufeln und alles gut miteinander vemengen. Je nach Geschmack kann man noch etwas mehr Zitronensaft dazugeben.
Hinweis
Glutenfrei

 

Facebook0Twitter0Pinterest82

Comments

  1. Antonia Merian says

    “Reines Eiweiß”? Wohl kaum! Knapp 14 Gramm in 100 Gramm trockener Materie. Und knapp 60 Gramm Kohlenhydrate. Was beides völlig okay ist. Aber eben nicht “reines Eiweiß”.

  2. Christin says

    Ich find ihn umheimlich lecker und hab ihn schon mehrmals gemacht! Diesmal mit rotem Quinoa. Schmeckt aber mit dem hellen besser, finde ich. Was glaubt ihr wie lange der sich hält? Ist nämlich ziemlich viel geworden diesmal…

Trackbacks

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Rate this recipe: