EXPRESS ZWIEBACK-BANANEN-BREI

Zwieback-Bananen-Brei

Dieser Brei hat mir mehr als nur einmal mein Leben gerettet. Wenn ich mit Flynn doch länger als gedacht unterwegs war und wir schon mit knurrendem Magen nach Hause kamen, musste es schnell gehen. Denn das Gute-Laune-Barometer ist bei hungrigen und müden Kindern ganz schnell im Minusbereich. Flynn kannte kein Erbarmen mit mir und hat mir gerne mal ein Konzert der besonderen Art gegeben. Einen Brei zu kochen kommt dann schon nicht mehr in Frage, weil das Thema “oh, der ist noch zu heiß” für großen Unmut bei Übelgelaunten und Hungrigen ist. Bei diesem Brei zerbröselt man einfach etwas Zwieback, Milch rüber, ab in die Mikrowelle (wer eine hat…), Banane quetschen und alles vermengen. Zeitaufwand: ca 2 min. Und sofort zum Verzehr bereit. Kein Pusten, kein Warten – einfach losmampfen. Die Zutaten hat man als Mama oder Papa  ja eigentlich eh immer zu Hause und so war der Notfallplan Nr.1 bei mir immer einsatzbereit!

Zwieback-Bananen-Brei Zwieback-Bananen-Brei Zwieback-Bananen-Brei Zwieback-Bananen-Brei Zwieback-Bananen-Brei Zwieback-Bananen-Brei Zwieback-Bananen-Brei Zwieback-Bananen-Brei Zwieback-Bananen-Brei Zwieback-Bananen-Brei

EXPRESS ZWIEBACK-BANANEN-BREI
Vorbereitungszeit: 
Kochzeit: 
Insgesamt: 
Menge: eine Portion
 
Zutaten
  • 3-4 Zwieback
  • ½ Banane
  • 100-120 ml Milch
Zubereitung
  1. Den Zwieback mit den Händen zerbröseln und in eine Schale geben.
  2. Die Milch rübergießen und das Ganze bei 600 Watt für 25 Sekunden in die Mikrowelle stellen.
  3. Den Zwieback anschließend mit einer Gabel quetschen.
  4. Die Banane ebenfalls mit einer Gabel zerquetschen und unter das Zwieback-Milchgemisch rühren.
  5. Fertig!
Hinweis
Wer keine Mikrowelle hat, erwärmt die Milch vorher etwas, bis sie handwarm ist.
Dann erst das Zwieback begießen und kurz warten bis es sich vollgesogen hat.
Nun mit Schritt Nr.3 weitermachen.

*Eine Empfehlung: Am besten klappt das Rezept komischerweise mit dem Zwieback von Brandt. Die haben auch einen laktosefreien Zwieback in ihrem Sortiment, der weniger Zucker enthält.

 

Facebook0Twitter0Pinterest27

Comments

  1. says

    Also ich esse das heute noch gern :D
    Das war schon bei meiner mama das notfallrezept für mich!!! Aber ich mag es kalt und wenn der Zwieback noch ein bisschen knackig ist. Und gern auch ein löffelchen Kakaopulver drüber… Mampf! ;)
    LG
    Katja

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Rate this recipe: