CRISPY KARTOFFEL SMASH

Crispy Kartoffel Smash

Meine neue Lieblingsbeilage. Und so einfach zu machen! Knusprige Kartoffeln aus dem Ofen mit einer Avocadocreme als Dip und ich bin glücklich. Und mit Weihnachten vor der Tür, ja ich finde es auch erschreckend, aber es ist bald schon wieder soweit, kann ich mir diese Kartoffeln auch super zur Weihnachtsgans vorstellen. Mal etwas anderes als Salzkartoffeln und Klöße.
Und das tolle ist, dass man sich sogar die ganze Kartoffelschälerei spart, weil man die hier einfach dranlassen kann. Kochen nach meinem Geschmack – easypeasy und trotzdem lecker!

Crispy Kartoffel Smash_1 Crispy Kartoffel Smash_2 Crispy Kartoffel Smash_3 Crispy Kartoffel Smash_4 Crispy Kartoffel Smash_5 Crispy Kartoffel Smash_6 Crispy Kartoffel Smash_7 Crispy Kartoffel Smash_8 Crispy Kartoffel Smash_9 Crispy Kartoffel Smash_10 Crispy Kartoffel Smash_11 Crispy Kartoffel Smash_12 Crispy Kartoffel Smash_13

CRISPY KARTOFFEL SMASH
Vorbereitungszeit: 
Kochzeit: 
Insgesamt: 
Menge: 2 Portionen
 
Zutaten
  • 6- 8 Kartoffeln, gekocht (festkochend)
  • etwas Meersalz
  • etwas Rosmarin
  • 2 EL Olivenöl
  • Für den Dip:
  • 1 Avocado
  • 2 EL Naturjoghurt
  • 1 Knoblauchzehe
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen.
  2. Die gekochten Kartoffeln platt drücken (mit einer Pfanne zum Beispiel).
  3. Das Olivenöl in eine Schüssel geben und die Kartoffeln einmal darin wälzen, sodass die Kartoffeln gleichmäßig mit dem Öl ummantelt sind.
  4. Die Kartoffeln auf ein Backblech legen und mit etwas Meersalz bestreuen. Ein paar Zweige Rosmarin auf die Kartoffeln legen und anschließend für 30-40 Minuten im Ofen knusprig backen.
  5. Für den Dip die Avocado pürieren und mit dem Joghurt vermengen. Den Knoblach schälen und durch eine Knoblauchpresse pressen. Gut verrühren und zu den knusprigen Kartoffeln servieren.
Hinweis
Glutenfrei

 

Facebook0Twitter0Pinterest26

Comments

  1. Peppy says

    Deine Rezepte finde ich total ansprechend und diese Kartoffeln habe ich am Wochenende ausprobiert, sie waren sehr lecker! Danke für die Inspiration!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Rate this recipe: