WEIHNACHTLICHE ENERGY-BALLS

Weihnachtliche Energy-Balls I Tiny SpoonIch liebe Energy Balls. Sie sind der perfekte Snack für zwischendurch, schmecken wie eine Süßigkeit und verleihen nochmal extra Power, wenn der Akku am Nachmittag kurzzeitig schlapp macht. Ich variiere ständig mit den Nusssorten, um immer mal wieder eine neue Variante zu Hause zu haben. Und jetzt zur Adventszeit, habe ich kurzerhand eine weihnachtliche Variation meines Lieblingssnacks zusammengebastelt. Als Grundlage dienen hier, anders als bei meinen klassischen Energy-Balls, nicht Datteln sondern Pflaumen. Zusammen mit Walnusskernen und/oder Pecannusskernen, Rohkakaopulver, Chia-Samen, Mandelmus und Lebkuchengewürz wird kurzerhand ein weihnachtlicher, süßer Snack, den ich zwischen Plätzchen, Lebkuchen und Schokoweihnachtsmännern fürs gute Gewissen naschen kann.

Weihnachtliche Energy-Balls I Tiny Spoon Weihnachtliche Energy-Balls I Tiny Spoon Weihnachtliche Energy-Balls I Tiny Spoon Weihnachtliche Energy-Balls I Tiny Spoon Weihnachtliche Energy-Balls I Tiny Spoon WeihnachtsBalls-48Weihnachtliche Energy-Balls I Tiny Spoon Weihnachtliche Energy-Balls I Tiny Spoon

WEIHNACHTLICHE ENERGY-BALLS
Vorbereitungszeit: 
Kochzeit: 
Insgesamt: 
Menge: 15-20 Stück
 
Zutaten
  • 200 g getrocknete Pflaumen
  • 150 g Walnusskerne und/oder Pecannusskerne
  • 1 TL Mandelmus
  • 1 EL Rohkakaopulver
  • 1,5 TL Lebkuchengewürz
  • optional für Extra-Protein:
  • 1 EL Chia-Samen
  • 1 EL geschälte Hanfsamen
Zubereitung
  1. Die Walnuss-/Pecannusskerne in eine Küchenmaschine geben und ca. 15 Sekunden zerkleinern.
  2. Anschließend das Kakaopulver, Mandelmus und Lebkuchengewürz dazugeben und nochmals kurz pulsen. Sollten Chia- und/oder Hanfsamen mit in die Balls kommen, die beiden Zutaten nun mit in den Mixer geben.
  3. Jetzt die getrockneten Pflaumen mit dazugeben und mixen, bis alles zu einer festen, klebrigen Masse geworden ist.
  4. Nun mit den Händen kleine Bällchen formen.
  5. In einem luftdichten Gefäß verpackt und im Kühlschrank aufbewahrt halten sich die Energy-Balls gut 2 Wochen.

 

 

Facebook0Twitter0Pinterest11

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Rate this recipe: