VEGETARISCH GEFÜLLTE PAPRIKA

Gefüllte Paprika I Tiny Spoon

Neulich habe ich ein sehr leckeres Rezept für gefüllte Champignons entdeckt. (Für alle die es interessiert, hier geht es zum Rezept: https://www.einfach-gut-kochen.de/einfach-gute-rezepte/gefuellte-champignons-mit-gorgonzola/ ) Und dabei ist mir aufgefallen, dass ich komischerweise noch nie in meinem Leben gefüllte Paprika gemacht habe. Schon zigmal wurden bei mir Champignons in den unterschiedlichsten Variationen gefüllt, aber niemals eine Paprika. Die Vorstellung von einem Berg Hackfleisch in einer Paprikaschote versteckt, hat mich noch niemals gereizt. Dabei LIEBE ich den Geschmack von einer Paprika aus dem Ofen. Sie bekommen dann so einen leicht süßlichen Geschmack und eine wahnsinnig tolle Konsistenz. Also dachte ich mir, warum nicht einfach eine Paprika vegetarisch füllen. Kein Hackfleisch, sondern Kichererbsen, Reis, Pinienkerne und frische Kräuter haben sich nun in der Paprika versteckt.  Und das Ergebnis war so lecker, dass ich es hier unbedingt mit euch teilen wollte.  Dazu passt übrigens auch ganz hervorragend ein Joghurt-Dip mit Minze – hierfür einfach etwas Naturjoghurt mit frischer Minze, Salz und Pfeffer verrühren.

GefülltePaprika_Vegetarisch-11 GefülltePaprika_Vegetarisch-4 GefülltePaprika_Vegetarisch-7 GefülltePaprika_Vegetarisch-12 GefülltePaprika_Vegetarisch-14 GefülltePaprika_Vegetarisch-19 GefülltePaprika_Vegetarisch-27 GefülltePaprika_Vegetarisch-29 GefülltePaprika_Vegetarisch-34 Gefüllte Paprika I Tiny Spoon

4.0 from 1 reviews

VEGETARISCH GEFÜLLTE PAPRIKA
Vorbereitungszeit: 
Kochzeit: 
Insgesamt: 
Menge: 4 Portionen
 
Zutaten
  • 4 Paprikaschoten
  • 230 g Rundkornreis
  • 1 große Schalotte (oder 2 Kleine)
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 150 g Kichererbsen (vorgekocht)
  • 25 g Pinienkerne
  • 10 Blatt frische Minze
  • 1 Handvoll Petersilie
  • Salz & Pfeffer
  • 1 EL Butter
Zubereitung
  1. Die Schalotte schälen und in feine Würfel schneiden.
  2. Einen Kochtopf erhitzen, die Butter hineingeben und die Schalotten kurz darin glasig dünsten. Nun den Reis und das Tomatenmark mitdazugeben und kurz in der Zwiebel-Butter-Mischung schwenken. Nun mit der Gemüsebrühe ablöschen.
  3. Den Reis bei schwacher-mittlerer Hitze etwa 20 Minuten köcheln lassen.
  4. In der Zwischenzeit die Pinienkerne in einer Pfanne leicht anrösten, die Minze und Petersilie fein hacken.
  5. Nun kann der Backofen auf 180 Grad Umluft vorgeheizt werden.
  6. Den Kopf der Paprikaschoten abschneiden und das Kerngehäuse entfernen.
  7. Die Kichererbsen, Kräuter, Pinienkerne Salz und Pfeffer zu dem fertig gegarten Reis geben und alles gut miteinander vermengen.
  8. Die ausgehöhlten Paprikaschoten mit der Reismischung füllen und für etwa 30 Minuten im Backofen garen.

 

 

Facebook0Twitter0Pinterest25

Comments

  1. Britta says

    Hi, wir haben heute die Paprika mit Kichererbsen ausprobiert. Oma, Opa, Mama, Papa und 1 jährigem Sohn hat es gut geschmeckt (zumindest das “Innenleben” ;-)
    Unserer 3 jähriigen Tochter nicht, – für sie hatte ich im Vorfeld schon normalen Reis gekocht, so ist das halt… Den normalen Reis habe ich für meinen kleinen Sohn auch mit dem Kichererbsenreis gemischt, super!! Vielen Dank! Uns Großen schmeckte die süße Paprika auch hervorragend!
    Ist es eigentlich immer so, dass man die Kichererben so ewig vorkochen muss? So muss man schon länger im Vorfeld planen… oder wie machst du das?
    Liebe Grüße, Britta

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Rate this recipe: