Gebackene Kartoffelchips

Gebackene Kartoffelchips I Tiny SpoonIch habe schon von diesen Menschen gehört, die angeblich keine Chips mögen. Und ich würde es nicht glauben können, wäre meine Mutter nicht eine von dieser seltenen Spezies. Ich liebe Chips. Ich kaufe sie grundsätzlich niemals, weil so eine Tüte dann in Nullkommanix geleert wird, aber ich liebe sie. Flynn natürlich auch – wie sollte es anders sein?! Und weil ja so eine Chipstüte nur alle Jubeljahre den Weg in meinen Einkaufswagen findet, musste ich neulich selber ran, als mich der Heißhunger überkam. Ich war überrascht, wie super knusprig die Kartoffelscheiben im Backofen geworden sind. Natürlich schmecken sie frisch aus dem Ofen und lauwarm am allerbesten. Garantiert viel gesünder, als die Supermarktvariante und trotzdem wirklich lecker! Die sind sogar Mutti-Approved – denn selbst die grösste Chipshasserin hat zugeschlagen. Bei uns wird es heute Abend also warme, knusprige Chips direkt aus dem Ofen und Fußball geben. Und einen Sieg für Deutschland! Gebackene Kartoffelchips I Tiny Spoon Gebackene Kartoffelchips I Tiny Spoon Gebackene Kartoffelchips I Tiny Spoon Gebackene Kartoffelchips I Tiny Spoon Gebackene Kartoffelchips I Tiny Spoon Gebackene Kartoffelchips I Tiny Spoon

Gebackene Kartoffelchips
Vorbereitungszeit: 
Kochzeit: 
Insgesamt: 
 
Zutaten
  • 4-5 große Kartoffeln
  • 2-3 EL Olivenöl
  • Meersalz
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 190 Grad Umluft vorheizen.
  2. Die Kartoffeln waschen und mit einer Reibe in feine Scheiben reiben.
  3. Auf ein Backblech legen und mit Olivenöl einpinseln.
  4. Etwas Salz über die Kartoffelscheiben geben und anschließend im Backofen für 30-35 Minuten goldbraun backen.
Hinweis
Glutenfrei
Vegan

 

 

Facebook0Twitter0Pinterest10

Comments

  1. Jasmin says

    Waaaah, wie kann man denn keine Chips mögen??? :D Mir geht es genauso wie dir, ich schaffe auch eine große Tüte im null Komma nichts alleine! ;)

    Deine Variante ist da sicherlich wesentlich gesünder – und erinnert mich daran, dass ich eigentlich schon ewig mal versuchen wollte, Chips selber zu machen. ;) Und deine Bilder sprechen in jedem Fall für sich!

    Was ich dir übrigens auch sehr empfehlen kann, wenn du gern Chips ist: Kochbananenchips aus dem Asia-Laden! Soooo lecker, die schmecken wie richtig gute Kartoffelchips mit einem Hauch Banane, muss man echt mal gegessen haben. :)

    Liebe Grüße
    Jasmin

Trackbacks

Hinterlasse einen Kommentar zu Lese-Links zum Wochenende #20 - Lunamag.de Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Rate this recipe: