APFEL-SELLERIE-SALAT

Apfel-Sellerie-Salat I Tiny Spoon

Jedes Mal wenn ich Sellerie esse denke ich darüber nach, wie unglaublich lecker ich Sellerie finde und wie wahnsinnig selten ich dieses Stangen-Gemüse eigentlich esse. Hauptsächlich liegt es daran, dass mir einfach nicht so recht einfallen will, was man damit alles machen könnte. Als ich mich neulich mit Freunden zu einem gemeinsamen Kochabend verabredet hatte, brachte einer die Idee von einem Apfel-Sellerie-Salat mit. Gesagt – getan. Dieser Salat hat mich als Selleriefreund nicht nur geschmacklich glücklich gemacht, sondern war auch so schnell und einfach zubereitet wie aufgegessen. Und jeder von euch, der mich hier schon etwas länger begleitet, weiß, wie sehr ich einfache und unkomplizierte Rezepte liebe. Also kurzum, hier kommt das Rezept für einen Apfel-Sellerie-Salat, der mich auf allen Ebenen begeistert hat und hoffentlich auch Euch gefallen wird.

Apfel-Sellerie-Salat I Tiny Spoon Apfel-Sellerie-Salat I Tiny Spoon Apfel-Sellerie-Salat I Tiny Spoon Apfel-Sellerie-Salat I Tiny Spoon Apfel-Sellerie-Salat I Tiny Spoon

APFEL-SELLERIE-SALAT
Vorbereitungszeit: 
Kochzeit: 
Insgesamt: 
Menge: 4 Portionen
 
Zutaten
  • 1 Apfel
  • 5 Stangen Sellerie
  • 1 Eisbergsalat
  • 2 Handvoll Walnüsse
  • 2 Handvoll getrocknete Cranberries
  • 5 EL Olivenöl
  • 2 EL Honig
  • 1 EL Balsamico
  • Salz & Pfeffer nach Belieben
Zubereitung
  1. Den Apfel waschen, entkernen und in feine Schnitze oder Würfel schneiden.
  2. Die Selleriestangen waschen, die Enden entfernen und die Stangen in Streifen schneiden.
  3. Den Eisbergsalat klein schneiden, waschen und mit einer Salatschleuder gut trocken schleudern.
  4. Für das Dressing Olivenöl, Honig und Balsamico verrühren.
  5. Nun alle Zutaten zusammen in eine große Schüssel geben und gut durchmischen. Anschließend servieren.
Hinweis
Für alle, die es etwas gehaltvoller mögen – mit Feta oder Gorgonzola wird dieser Salat mit Sicherheit auch super schmecken.

 

Facebook0Twitter0Pinterest6

Comments

Hinterlasse einen Kommentar zu Elisabeth Green Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Rate this recipe: